farbrattengenetik
  Zeichnungen
 
"

Zeichnungen



Zeichnungen bei Farbratten

Bevor man sich hier näher über die Zeichnungen informieren kann, sollten einige Anmerkungen zu ihnen gemacht werden:

Mit Zeichnung spricht man in der Farbrattenzucht von der Abgrenzung der farbigen Fellflächen von der durch Leuzismus entstandenen weißen Fläche. Dabei kann es in der Farbrattenzucht beide Extreme geben. Von Natur aus haben Ratten keine weißen Abzeichen, was man dann als Self beschreibt und kategoriesiert. Theoretisch gesehen haben diese Tiere keine Zeichnung, sondern sind einheitlich gefärbt. Die extremste Zeichnung ist das so genannte Black Eyed White, wobei die auch nicht immer black sein müssen (näheres in der entsprechenden Kategorie).Farbratten gibt es in weiteren unterschiedlichen Zeichnungen, die je nach Land gesondert standardisiert sind. Jedoch kommt es auch vor, dass die Zeichnungen nicht richtig schön ausgeprägt (missglückt) sind, was man dann als "Missmarked" bezeichnet.

Auf den folgenden Seiten werden die Zeichnungen dargestellt und beschrieben, die eindeutig als Zeichnung betrachtet und anerkannt werden können. Die Ansichten, was eine eindeutige und erstrebenswerte Zeichnung ist wird von den Züchtern sehr differenziert begründet. So gibt es Zeichnungen, bei denen sich alle ganz klar einig sind, dass diese standardisert werden muss und als Zuchtziel verfolgt werden sollte und andere, bei denen es nicht selten zu Meinungsverschiedenheiten kommt. Viele der in Deutschland verbreiteten Zeichnungen sind lediglich missglückte Zeichnungen, die man nur ungerne als solche mit "missmarked" abstempeln möchte. Daher sind nach und nach immer mehr haarspaltende Namen entstanden. Vor allem die große Anzahl an Hooded missmarked Ratten verunsichert die Züchter und Halter, da sie in einigen Fällen schwer von Variegated zu unterscheiden sind. Man kann bei Zeichnungen nicht wie bei Farben das Tier nach seiner Genetik bezeichnen, da viele Zeichnungen eine identische Genetik haben, sich jedoch unterschiedlich ausprägen.

So lange es kein Standard in Deutschlang gibt, bleibt bei nicht perfekten Zeichnungen die zusätzliche Nennung "Missmarked".

Z.B. Capped und ein Punkt am Rücken

Capped ist eine häufige Zeichnung bei Farbratten. Natürlich gibt es auch nicht gut durchgezeichnete Capped Ratten, die dann einen Punkt am Rücken oder Schultern haben. Farbrattengenetik.de.tl nennt diese Zeichnung bis zur einheitlichen Regelung "Capped Missmarked".

 

In den folgenden Unterkategorien werden nun die Zeichnungen dargestellt, die als tatsächliches Zuchtziel zu erachten sind. Es sind Beschreibungen des Idealbildes, daher kann es hin und wieder passieren, dass einige Ratten zwar dieser Kategorie zuzordnen sind, jedoch nicht dem Zuchtstandard entsprechen. An dieser Stelle sollte jedoch noch einmal darauf hingewiesen werden, dass diese Homepage keinem Rattenzuchtverein und keiner Interessengemeinschaft unterliegt und daher die Ergebnisse lediglich die Zusammenfassung der Standards aus dem Ausland, sowie Ergänzungen aus Deutschland sind. Es ist eine Eingrenzung auf die MIR am logischsten wirkenden Zeichnungen.

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=