farbrattengenetik
  Variegated
 
"


Variegated



Andere Bezeichnungen:
  • Coloured













https://img.webme.com/pic/r/rasseratten/aaa.jpg
Russian Blue Headspot Variegated (Foto: blueicerattery.oyla20.de )
Beschreibung

Bei diesem Typ, kann die Zeichnung weniger oder mehr intensiv ausfallen. Die Ratte sollte vom Kopf, über den Nacken bis zu den Schultern stark gefärbt sein. Auf der Stirn ist ein möglichst runder Headspot oder eine keilförmige Blesse erwünscht, die jedoch nicht die Augen durchkreuzen sollte. Der Rücken hat je nach Ausprägung große, farbige Flecken. Gewünscht ist eine hohe Anzahl an Punkten auf weißem Untergrund. Diese Punkte sollten möglichst breitflächig verteilt sein und den gesamten Rücken in einer Art Marmorierung bedecken. Zulässig ist auch eine breite Hooded-Zeichnung, von der aus die Farbe unregelmäßig und nicht unbedingt klar abgegrenzt zum Bauch hin aufbricht.

Der Bauch, sowie die Pfoten und die Kinn-Hals-Partie sollten komplett weiß bleiben. Der Schwanz kann ebenfalls gepunktet und befleckt sein.

Aber wie der Name verrät ist es eine variierende Zeichnung, die individuell und vielseitig ausfallen kann, jedoch dann nicht immer dem Standard entspricht.
   
Genetik

Auf Grund seiner vielseitigen Ausprägung kann man bei Variegated von unglaublich vielen Gencode-Variationen ausgehen. Es handelt sich meist um eine Anhäufung mehrerer Modifiere auf dem H-Lokus. Diese wirken sich sowohl auf dem dominanten Teil [H] als auch auf dem rezessiven [h] aus. Vor allem der e-Modifier erzeugt das Aufbrechen der Farbe und eine gleichmäßige Entwicklung dieser auf der Neuralleiste. Im Idealfall befällt der Modifier eine Berkshire oder Hooded Zeichnung auf dem Rezessivem h-Lokus und verändert den Code [Hh] zu [Hh(e)] bzw. [hh] zu [hh(e)]. Oft werden auf diese Weise besonders schöne Variegateds erzeugt. Leider sind die Modifier nicht immer gleich aggressiv und produzieren selten eine identische Zeichnung. So kann [Hh(e)] einfach nur Variberk oder eben Variegated verursachen. In Kombination mit weiteren Modifiern, kann der Weißanteil immer größer werden. Mit dem Gewünschten Blazed / Headspot ergeben sich weitere Gencodes wie [H(re)h(e)] oder [h(re)h(e)]. Auch der i-Modifier kann zusätzlich angebunden werden.

Folgende Gencodes sind daher möglich:

 - [H(re)H(e)]
 - [HH(e)]
 - [H(re)h(e)]
 - [Hh(e)]
 - [h(re)h(e)]
 - [hh(e)]
 - und das gleich noch einmal in Kombination mit dem i-Modifier

Als Züchter muss man sich leider von dem Gedanken verabschieden, dass die Zucht mit Modifiern vorherbestimmbar sein könnte. Modifier sind nicht zu berechnen und nicht immer sichtbar.


(Quelle: NFRS)


 


Weiter Abbildungen

  
Russian Blue Variegated (Foto: Blueicerattery) Topaz Variegated Headspot
(Foto: Baxina.de)

Black Variegated Dumbo (Foto:ratzmatazz.weebly.com/links.html)
 



(Quelle: NFRS)
 


 


 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=