farbrattengenetik
  Velveteen
 
"


Velveteen


Andere Bezeichnungen:
Teddy-Rex, Kraushaar


Beschreibung  

Velveteen sieht optisch aus wie Rex fühlt sich jedoch sehr weich an. Die Tiere haben ein leicht bis stark gewelltes Fell. Dabei können alle Haare betroffen sein oder mehr oder weniger nur die Grannenhaare. In seltenen Fällen sind die Haare sehr brüchig un daher nicht all zu lang. Die lockige Beschaffenheit des Fells sollte gleichmäßig und überall am gesamten Körper vorhanden sein. Dabei sollte es zu keinen kahlen Stellen im Fell kommen, was manchmal der Fall ist. Die Vibrisen des Tieres können sowohl gelockt als auch glatt ausfallen, dürfen aber auf keinen Fall in die Augen oder Nase des Tieres hineinwachsen.

 

Russian Blue Hooded Velveteen (Foto:
bubus-rattery.de)
Ob eine Ratten krauses Fell hat, egal ob Rex oder Velveteen lässt sich bereits einige Tage nach der Geburt an den Tasthaaren der nackten Welpen erkennen. Das erste Fell der Jungtiere wirkt wie Wasserwellen, die über den ganzen Körper gehen. In seltenen Fällen kann es im späteren Fellwechsel im Jugendalter zu Fellverlust für eine kurze Zeit kommen, welches anschließend komplett nachwächst und auch bleibt.

 
Genetik

Das Gen, welches das weich gewellte Fell verursacht, wird dominant vererbt. Es wird mit dem Gencode [Veve] gekennzeichnet. In einigen Fällen lässt es sich nur schwer von Rex unterscheiden, was jedoch ein seperates Gen ist. Eine Kombination des Felltyps mit Satin, Harley und auch Rex ist möglich.

 
Agouti Velveteen Irish (2,5 Wochen Foto: Emerald Moon)   Burmese Velveteen mit sehr dünnem Fell und einigen
kahlen Stellen (Foto: Valhalla Rattery)
   


 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=