farbrattengenetik
  Rex
 
"
Rex




Beschreibung

Rex-Ratten haben ein hartes, gekräuseltes Fell. Auch die Vibrisen und Tasthaare über den Augen können gekräuselt sein. Diese Tiere werden auch Kraushaar-Ratten genannt und kommen in jeder Farbe und Zeichnung vor. Die Locken können mehr oder weniger ausgeprägt sein. Manchmal kommt es vor, dass stark gekräuselte Rex-Ratten während des Fellwechsels ihr Fell für eine kurze Zeit verlieren.

Für die Zucht sollten Tiere mit gekräuseltem Fell und so graden Vibrisen wie möglich genutzt werden, um ein Hineinwachsen in die Augen und Nasenlöcher zu vermeiden.

Die Zucht von Rex-Ratten sollte nur von Züchtern mit Erfahrung in diesem Bereich ausgeführt werden um eine Qualzucht zu verhindern.

Das Gen kann in Kombination mit Harley auftreten wund wird dann Rex Harley genannt.



Russian Blue Rex (Foto:
www.irishrats.co.uk/index.htm)


Genetik


Das Rex-Gen [
Re] wird dominant vererbt. Kreuzt man 2 Rex-Ratten kann zu 25 % Double-Rex entstehen, jedoch nur wenn das Tier homozygot ist, d.h. [Re/Re].
Es liegt nah, dass es nicht nur ein Rex-Gen gibt, sondern, dass sich dieses in unterschiedliche Weise weitermutiert hat (
www.ratbehavior.org/CoatTypes.htm)




Agouti Self Rex mit Welpe 2 Wochen Albino Rex mit Welpe 4 Wochen Russian Blue Berkshire Rex Dumbo




 
Agouti Rex (Foto: www.irishrats.co.uk/index.htm) Russian Silver Rex (www.irishrats.co.uk/index.htm)
   
 (Quelle: NFRS)  






 






 











 


 

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=