farbrattengenetik
  Standard
 
"
Standard




Beschreibung

Die Farbratte (Rattus norwegicus domesticus) hat das gleiche Fell wie ihr wilder Verwandter, die Wanderratte. Es ist weich und ausgesprochen dicht.  Das Fell ist aufgeteilt in weiches Unterfell, gläntzendes Haupthaar und borstige Grannenhaare, die auf dem ganzen Körper einzelnd verteilt sind und als zusätzliches Tastorgan dienen. Außerdem ist das Fell leich eingefettet, damit die Ratte bei Regen nicht bis auf die Haut nass wird und friert.




 Agouti Self (Foto: Rene)
Genetik

Das normale Fell der Farbratten wird im Grunde dominant vererbt. Zumindest, wenn es sich um eine Verpaarung mit einer Fuzz-, oder Sphynx- oder Satin-Ratte handelt. Bei Rex, Velveteen und Harley wird es als rezessiv abgesehen, da diese Formen so dominant sind, dass sie sich eher durchsetzen können. Der Gencode muss variieren, je nachdem welche Verpaarung man gerade hat. Da es in der Genetik üblich ist, dass man dominante Gene groß und rezessive klein schreibt, konzentriert man sich bei der Darstellung auf den Lokus, der in einer bestimmten Verpaarung relevant ist.

Hier die Beispiele wo Standard rezessive ist:
  • Rex                           x  Standard = [Rere]   x  [rere]
  • Velveteen                 x  Standard = [Veve]  x  [veve]
  • Double Rex              x  Standard = [ReRe]  x  [rere]
  • Double Velveteen    x    Standard  = [VeVe]     x   [veve]
Hier die Beispiele, wo Standard dominant ist:
  • Fuzz               x    Standard (kein Fuzz-Träger)   =  [fzfz]     x    [FzFz]
  • Sphynx           x    Standard (kein Sphynx-Träger)=  [rnurnu]   x   [RnuRnu]
  • Angora           x     Standard (kein Angora Träger) =  [lhlh]   x    [LhLh]
  • Patchwork      x      Standard (kein P.-Träger)        =   [shnshn] x [ShnShn]

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=