farbrattengenetik
  Silver Agouti
 
"Silver Agouti


Weitere Bezeichnungen: Apricot Agouti (GB)





Beschreibung  

Bei dieser eher seltenen Zuchtform handelt es sich um einen sanften Pastellton, der sich im Spektrum des Beigen bis Orangen abspielt und eine hellblaue Note besitzt. Vor allem die Unterhaare sind graublau und schimmern durch die pfirsich-artige Grundfarbe. Wie bei allen Agouti-Farben nimmt die Intensivität der Farbe zum Bauch hin ab und wird beiger und matter.

Die Variation wird nur sehr selten gezüchtet, da anscheinend keine Nachfrage nach diesem farbton besteht. Genetisch handelt es sich jedoch um keine komplizierte Variation.

Die Augen sind durch das P.E.D. und die zusätzliche Aufhellung des D-Lokus immer pink.

Die Zucht dieser speziellen Variation konnte bisher nur in Finnland dokumentiert werden in der Rattery "Rats of cold clan".


Silver Agouti Self Rex  (Fotos:rocc.freesh.net/index.php)
 
 
 

 
Genetik

Diese Farbe entsteht durch die Kombination von zwei rezessiv vererbbaren Genen. Zum einen handelt es sich um das Pink Eyed Diute [pp] und zum anderen um den D-Lokus [dd]. Auf dem Agouti Haar entsteht so der zarte Farbton mit dem Gencode [A- dd pp].


   

   

  (Quelle: Hawthorn)







 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=