farbrattengenetik
  Modifier
 
"

Modifier



 
Modifier sind Gene, die sich an andere Gene binden und diese auf unterschiedliche Weise beeinflussen. In der Farbrattenzucht spielen diese Modifier eine wichtige Rolle, da sie für viele Zeichnungen und Shadeds verantwortlich sind. Modifier werden nicht dominant oder rezessiv vererbt, sondern einzeln weitergegeben.
Abgesehen davon können Modifier aber auch Krankheiten erzeugen, die zum Teil tödlich sein können.


 
 
 


 
Modifier der Zeichnungen
 

In der Kategorie der Zeichnungen unterscheiden wir 3 Modifier, die auf dem H-Lokus einwirken und diesen verändern.:

  1. Modifier [e] = Extrem Spotting
  2. Modifier [i] = Irish
  3. Modifier [re] = Blazed/Headspot
  4. Modifier [s] = Short
  5. Modifier [Re] = Restricted
  6. Modifier [Du] = Down Under
  7. Modifier [ro] = Essex


Ob es noch weitere gibt ist jedoch unklar, was dazu führt, dass einige Züchter die Modifier nicht direkt nennen, sondern hinter den Gencode der Zeichnung einen Vermerk, in Form eines Striches oder Sternchens, machen. Die Modifiere können unterschiedlich aggressiv sein und somit mehr oder weniger die Zeichnung reduzieren. Sobald ein Modifier eine Zeichnung besetzt spricht man in der Rattenzucht von einem High White Tier. Eine Verpaarung von 2 High White Tieren ist eine Risikoverpaarung, da sie Megacolon erzeugen kann (siehe Risikoverpaarung). Welche Zeichnungen die Modifier erzeugen kann man unter "
Vererbungslehre Zeichnungen" nachlesen. Der Modifier [Re] erzeugt Restricted und ist genau wie Essex [ro] keine High White Zeichnung.




 
Modifier der Shadeds (Siamese, Himalaya, Bumrmese)
 
In der Kategorie der Shadeds gibt es nur einen Modifier, der auf den C-Lokus einwirken und diesen verändern.:

  1. Modifier (h) = Himalaya/Siamese

Dieser Modifier erzeugt auf dem Albino-Gen, die Möglichkeit einer leichten Pigmentenbildung auf den kälteren Körperregionen des Tieres. Die Modifiere können unterschiedlich aggressiv sein und somit mehr oder weniger die Farbschattierungen (Points) verursachen. Befindet sich nur ein h-Modifier auf einem der beiden C-Loki [cc(h)], so ist die Ratte eine Himalaya. Sind beide C-Loki betroffen [c(h)c(h)], entsteht die Schattierung Siamese. Über das weitere Gen, lässt sich dann auch die Schattierung "Burmese" erzeugen. Nähere Infos zur Vererbung der Phänotype, siehe auf den Unterkategorien bei Shadeds.




 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=