farbrattengenetik
  Mahagoni
 
"

Mahagoni

Andere Bezeichnungen:


 

Beschreibung

 

 
 
Mahagoni ist eine nicht ganz neue Mutation, jedoch immernoch eine sehr unerforschte. Angeblich stammt sie aus Berlin, wurde dort jedoch nicht wirklich untersucht. Es handelt sich um eine Mutation, die einen sehr untypischen Farbverlauf hervorruft. Als Shade kann die Mutation auf jeder Farbe entstehen, wobei es auch sein kann, dass nur bestimmte Farben modifiziert werden können. Bisher ist bekannt, dass Mahagoni auf English Blue, Russian Blue und Mink ausbrechen kann.
Die Augenfarbe kann zwischen Dark-ruby und black varieren.

Die Welpen haben in den ersten 2 Wochen ein helles grau-braun und gehen danach in ein helles Mink über. Mit etwa 6 Wochen fängt dann ein extremer Farbwechsel an, der dafür sorgt, dass die Tiere nach und nach dunkelbraun werden.
Auf andere Farben reagiert es ähnlich wie Mink, nur dass die Endfarbe dunkler ist. Z.B. Mahagoni * English Blue, ergibt ein dunkles Platinum, Mahagoni * Russian Blue ein dunkles Dove. Auch bei diesen Kombinationen ist der Farbwechsel deutlich zu sehen.
 
Ansprechpartnerin: www.rattenzucht-nrw.de



Mahagoni Blazed Variegated                       (Foto:rattenzucht-nrw.de)
 

 







 

Genetik

Das Gen wird rezessiv vererbt. Der Gencode lautet [mgmg].
Bisher wird die Mutation auf einer Non-Agouti-Basis gezüchtet und beobachtet.


Weitere Bilder zum Fellwechsel
     
Mahagoni 2 Wochen

 
Mahagoni ca. 5-6 Wochen

 
Mahagoni ca. 5-6 Wochen

 
 

Mahagoni mit ca. 4 Monaten

Hier ist der Welpe im adulten Fellstadium. Lediglich auf der Nase ist noch ein kleiner Fellwechsel zu erkennen.

Die Farbe sieht der des Vaters extrem ähnlich.
 Mahagoni Vater & Sohn
(hier ist der farbunterschied noch stark, wobei der Vater als Welpe identisch aussah)
100%ig lässt sich noch nicht sagen, welchen genauen Gencode das Tier hat, ein Ticking verrät, dass es sich um eine rb-Kombination handelt.  

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=