farbrattengenetik
  Ivory
 
"


Ivory


Andere Bezeichnungen: Black eyed Albino


Beschreibung

 


Bei Ivory (z. dt. Elfenbein) handelt es sich um ein schneeweißes Tier, das keinerlei Flecken besitzt und auch nicht besitzen kann, da es genetisch ein Albino ist.
Der große Unterschied zu Albinos sind die komplett schwarzen Augen. Dark Ruby Variationen sind hier nicht möglich.

Entstanden ist diese Zuchtform wahrscheinlich durch Zufall in einer Siamesenzucht. Dort ist ein schwarzäugiges Tier geboren worden, was  man dann auf Himalaya und anschließenden auf Albinos übertragen hat, was bei einem dominanten Gen leicht getan ist.

Ivory

   
Ivory wird meistens in Black Eyed Himalaya Würfen nachgezogen. Leider sind Ivory und Black eyed Himalaya bis zur ca. 10. Woche nicht von einander zu unterscheiden. Die Tiere kommen alle weiß auf die Welt und erst die Schattierung auf der Nase verräte, dass es sich um Himalaya handelt.
Wie bei allen schwarzäugigen Ratten sind auch Ivory bereits als nackte Welpen erkennbar, da die schwarzen Augen durchschimmern im gegensatz zu den albinotischen Geschwistern.
Im Endeffekt sind die Tiere nicht von Black Eyed White Ratten zu unterscheiden, wobei sie genetisch etwas völlig anderes sind.

Das Bild (rechts) zeigt 2 Black Eyed Jungtiere. In diesem Alter lässt sich nicht sagen welches der Tiere Himalaya wird und welches ohne Point bleibt.
(Fotos: Wilmania Kölner Ratten)







Der Unterschied zwischen einem rotäugigen und einem
schwarzäugigen Welpen ist auf den Bildern leicht zu erkennen. Vor allem das Black Eyed ist auf der hellen Haut und den weißen Härchen sichtbar.
Abgebildet sind hier Jungtiere in der Ersten Lebenswoche.
(Fotos: Wilmania Kölner Ratten)





Genetik

 

Ivory entsteht bei der Verbindung des dominanten Black Eyed Gens [Be], welches sich im rezessiven Albino-Gen [cc] durchsetzt.  Bei der Verbindung beider Gene entsteht eine schwarzäugige Albino-Ratte, mit dem Gencode [ aa Bebe cc] oder [A- Bebe cc]. Auch ist eine homozygot dominante Version möglich, wobei die Gencodes dann [aa BeBe cc] oder [A- BeBe cc] heißen.

Man darf jedoch nicht vergessen, dass das Albino - Gen [cc] die Farbe des Tieres unterdrückt, was für die Zucht bedeutet, dass sich unter dem Albinismus jede Farbe und Zeichnung verbergen kann. Somit ist es durchaus denkbar, dass die ivory-Ratte in wirklichkeit eine Russian Blue ist, was man jedoch nicht erkennen kann. Wenn der Züchter sich sicher ist, welche Farbe unter dem [cc] liegt, sollte er dies immer mit Hilfe des Gencodes benennen.


Die Geschicht über die Entstehung und genaue Erforschung des Be-Gens wurde von Estelle Stanford dokumentiert (Quelle).
 





 
(Quelle: NFRS)
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=